Korrosion an einem Edelstahlblech

    Korrosion an einem Edelstahlblech Zurück
 Hier wurde ein mit Rostpickeln überzogenes Stahlblech untersucht. Die Analyse ergab den Werkstoff X5CrNi18-10 (1.4301), ein rost- und säurebeständiger Stahl. In den Korrosionsprodukten, im wesentlichen FeOOH, wurde in höherer Konzentration Chlor gefunden. Da typische Elemente aus Brauchwasser, nämlich Ca, Si, K, Na auf der Blechoberfläche fehlen, kann angenommen werden, daß die Korrosion durch Chlorgas in Verbindung mit Luftfeuchtigkeit ausgelöst wurde. Insbesondere gegenüber Chlor sind die meisten Edelstähle tatsächlich nicht sehr beständig.